Grindelhof 59 | 20146 Hamburg
Telefon: +49 - (0)40 - 419 101 55
Mo - Fr: 9.30 - 12.30 Uhr
E-Mail: info@salonamgrindel.de

Aktuelles

Wir wünschen ein gesundes und interessantes Jahr 2015!

Zu letzterem möchten wir beitragen!

Im Januar und Februar freuen wir uns auf diese fünf Veranstaltungen: Nora Pester stellt uns den einzigen, ausschließlich auf jüdische Themen spezialierten Verlag im deutschsprachigen Raum vor. Der Psychologe Zohar Rubinstein spricht über Traumatisierung in Israel. Wir erwarten die Autoren Michel Bergmann und, aus New York, Lily Brett mit neuen Büchern. Außerdem sprechen wir mit der Übersetzerin Anne Birkenhauer am Beispiel David Grossman über ihre verantwortungsvolle Arbeit.

Übrigens: Aktuelle Informationen und Bilder unserer Abende finden Sie auch auf unserer facebook-Seite.

Programm: Was demnächst läuft

Do, 15. Jan 2015
Die Verlegerin Nora Pester stellt ihn vor.

Das Berliner Verlagshaus Hentrich & Hentrich spricht mit seinen Reihen und Veröffentlichungen zur jüdischen Kultur, jüdischem Leben und Zeitgeschichte zunehmend größere Leserkreise aller Generationen an. Ebenfalls dabei sein, wird Olaf Matthes, Stiftung Historische Museen Hamburg / Hamburg Museum sowie Autor einer Jüdischen Miniatur.

Judentum und Psychoanalyse
So, 18. Jan 2015
Matinée mit dem Traumaforscher Zohar Rubinstein

Seit seiner Gründung muss sich Israel mit den Folgen von Traumatisierung durch Terror und Krieg auseinandersetzen. Der Traumaforscher Dr. Zohar Rubinstein berichtet von seiner Arbeit und den Maßnahmen, um langfristige psychische Schäden zu verhindern.

Mo, 26. Jan 2015
Lesung und Gespräch mit Lily Brett

Lily Brett, die australische New Yorkerin mit europäischen Wurzeln, stellt Immer noch New York, die lang erwartete Fortsetzung von New York, vor. Das Buch ist im Oktober 2014 bei Suhrkamp erschienen.

Di, 3. Feb 2015
Lesung und Gespräch mit Michel Bergmann

Der Journalist Elias Ehrenwerth, Protagonist von Michel Bergmanns neuestem Roman, erfährt über einen alten Koffer von Leonhard Weinheber. Er beginnt, sein Leben und seine Reise in Richtung Palästina nachzuverfolgen...

So, 15. Feb 2015
Gespräch mit Anne Birkenhauer

Die Übersetzerin Anne Birkenhauer, derzeit Gastprofessorin an der FU Berlin, berichtet von ihrer  Arbeit, darunter die preisgekrönte Übersetzung von David Grossmans Eine Frau flieht vor einer Nachricht.

Was kürzlich lief

Mi, 3. Dez 2014
Lesung und Gespräch mit Adriana Altaras

Deutscher zu sein, ist keine einfache Sache, gesteht Altaras - erst recht nicht in einer jüdischen Familie...Ein kluges, faszinierendes und vielstimmiges Porträt jüdisch-deutscher Gegenwart und ein unvergessliches Buch über Familie in all ihren tröstlichen und irrsinnigen Facetten.

 

Vortrag
Fr, 28. Nov 2014
Themenabend in Kooperation mit dem Institut für die Geschichte der deutschen Juden

Über Walther Rathenau, der 1922 Außenminister der Weimarer Republik und wenige Monate später ermordet wurde, schrieb der Historiker Fritz Stern: „Nie zuvor (oder seither) sollte ein Jude einen so herausragenden Posten im politischen Leben Deutschlands bekleiden“. 

Es sprechen: Prof. Dr. Martin Sabrow, Direktor des Zentrums für Zeitgeschichtliche Forschung Potsdam, Jasmin Sohnemann und Clemens Reichhold.

 

Subscribe to Front page feed