Grindelhof 59 | 20146 Hamburg
Telefon: +49 - (0)40 - 419 101 55
Mo - Fr: 9.30 - 12.30 Uhr
E-Mail: info@salonamgrindel.de

Aktuelles

Wir sind zurück!

Unser Herbstprogramm für den neuen Salon am alten Ort im Grindelhof 59

Am 20. Oktober haben wir unseren neu gebauten Raum, am Ort unserer Gründung, im Grindelhof 59, eingeweiht. Fortan finden die Veranstaltung im Salon wieder an unterschiedlichen Tagen und abends um 20.00 Uhr statt.

Zunächst freuen wir uns auf Tal Alon und ihr Spitz-Magazine, auf die Autoren Arnon Grünberg und Adriana Altaras mit ihren Büchern, auf einen Themenabend zu Walther Rathenau und einen gemeinsam veranstalteten Filmabend im Abaton - und auf Ihren Besuch!

 

Programm: Was demnächst läuft

Do, 30. Okt 2014
Gespräch mit der Chefredakteurin Tal Alon

Immer mehr Israelis zieht es nach Berlin. Der wohl wichtigste Unterschied zwischen dieser neuen und der bereits existierenden jüdischen Gemeinschaft ist der Gebrauch von Sprache und Kultur. An dieser Schnittstelle setzt Spitz Magazine an. Es will eine kulturelle, politische und soziale Orientierung für israelische Zuwanderer bieten, eine Brücke zu Deutschland und den Deutschen bauen und auch als praktischer Wegweiser dienen.

 

Film
Sa, 15. Nov 2014
Kinoabend im Abaton-Kino mit den Filmemachern

In Kooperation mit dem Abaton zeigen wir den Film "Im Labyrinth des Schweigens". Zu Gast und im Gespräch sind der Regisseur Giulio Ricciarelli, der Schauspieler Andre Szymanski sowie das Produzententeam. 

 

Do, 27. Nov 2014
Lesung und Gespräch mit Arnon Grünberg

Samarendra ist ein ehrgeiziger junger Architekt, der im Auftrag eines reichen Exil-Irakers eine Oper in Bagdad entwerfen soll. Bereits Frank L. Wright plante in den 50-er Jahren für König Faisal II. eine Oper. Damals scheiterte der Plan, würde er diesmal gelingen? Was dann passiert, führt zu nicht weniger als einer existentiellen Erschütterung. Grünbergs Der Mann, der nie krank war (Kiepenheuer & Wisch, 2014) bringt die trügerische Sicherheit, in der wir zu leben meinen, ins Wanken.

 

Vortrag
Fr, 28. Nov 2014
Themenabend in Kooperation mit dem Institut für die Geschichte der deutschen Juden

Über Walther Rathenau, der 1922 Außenminister der Weimarer Republik und wenige Monate später ermordet wurde, schrieb der Historiker Fritz Stern: „Nie zuvor (oder seither) sollte ein Jude einen so herausragenden Posten im politischen Leben Deutschlands bekleiden“. 

Es sprechen: Prof. Dr. Martin Sabrow, Direktor des Zentrums für Zeitgeschichtliche Forschung Potsdam, Jasmin Sohnemann und Clemens Reichhold.

 

Mi, 3. Dez 2014
Lesung und Gespräch mit Adriana Altaras

Deutscher zu sein, ist keine einfache Sache, gesteht Altaras - erst recht nicht in einer jüdischen Familie...Ein kluges, faszinierendes und vielstimmiges Porträt jüdisch-deutscher Gegenwart und ein unvergessliches Buch über Familie in all ihren tröstlichen und irrsinnigen Facetten.

 

Was kürzlich lief

So, 28. Sep 2014
Diskussion mit den Regisseuren Ronit und Shlomi Elkabetz

Ronit und Shlomi Elkabetz, die Regisseure des erfolgreichen Films, diskutieren mit der Journalistin Tal Alon über ihr Werk sowie das israelische Scheidungsrecht. Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Filmfest Hamburg.

So, 14. Sep 2014
Lesung und Gespräch mit Alfred Bodenheimer
Alfred Bodenheimer

Als ein Mitglied seiner Gemeinde ermordet wird, ist Rabbi Klein bestürzt. Dann bittet ihn die Polizei um Übersetzung einiger hebräischer E-Mails des Toten. Heimlich beginnt Klein zu ermitteln – ein unbeirrter Wahrheitssucher, dessen Mut den Leser unweigerlich mitfiebern lässt. Alfred Bodenheimer, Professor für Jüdische Literatur- und Religionsgeschichte, stellt im Rahmen dieser Kooperationsveranstaltung mit dem Harbourfront Literaturfestival sein Romandebüt vor.

Subscribe to Front page feed